Franconian

Über mich 


Back to the roots! Labrador Retriever!

Seit etwa achtundunddreißig Jahren lebe ich nun mit Hunden zusammen. Als Kind und Jugendliche  durfte ich nie einen eigenen Hund haben – aber meine drei jetzt erwachsenen Kinder sind alle mit Hund aufgewachsen: Erst über zehn Jahre mit einer Leonbergerhündin, dann ab 1990 mit erst einem, dann immer mehreren Labradors. Zeitweise auch Cavalier King Charles Spaniels und Möpse. Sehr erfolgreich gezüchtet. Als Familienmitglieder begleiten mich fast immer Hunde - im Haus (Franconians leben nicht im Zwinger!), in der Freizeit, beruflich als Heilpädagogin, im Urlaub, zu Freunden, im Leben!  Seit sechsundzwanzig Jahren züchte ich Labrador Retriever im LCD/VDH. Enthusiastisch, mit großer Sachkenntnis und Leidenschaft und bewusstem Blick auf Qualität.  Franconian-Paarungen werden sorgfältig überlegt: mir sind Typ, Wesen, Gesundheit und labradortypische Eigenschaften und damit Einsatzmöglichkeiten sehr wichtig. Kein Weg ist zu weit, kein Aufwand zu groß! Meine guten und langjährigen Kontakte zu erfolgreichen Züchtern – auch über viele Ländergrenzen hinweg - helfen mir dabei. Qualität geht vor Quantität! 

„Erfolg“ in der Hundezucht bedeutet für mich übrigens nicht nur Showerfolge zu verbuchen sondern begründet sich umfassender: im Wesen, der Gesundheit, der Intelligenz und Lernbereitschaft, der Bereitschaft, zu arbeiten und der entsprechenden Veranlagung, den typischen Eigenschaften, dem standardgerechten Aussehen usw.  


Mein großes Interesse an guten Hunden zeigt sich dazu in den ehrenamtlichen Aufgaben, die ich im Labradorclub übernommen habe und die mein Leben in den letzten zwanzig Jahren stark beeinflusst haben:  Seit den Neunzigern bin ich Wurfabnahmeberechtigte, bzw.  Zuchtwartin im Labrador Club Deutschland (LCD). Fast genau so lang bin ich „Wesensrichterin“ im LCD.

Und last- but absolutely not least – habe ich vor einigen Jahren beim VDH eine Ausbildung zur Spezialzuchtrichterin für Labrador Retriever absolviert und erfolgreich abgeschlossen und bin somit von Zeit zu Zeit als Richterin im Showring anzutreffen. All diesen ehrenamtlichen Tätigkeiten und ihrer Befähigung dazu gehen Fachwissen, Anerkennung, Engagement, Ausbildung, Zucht- und Hundeerfahrung und bestandene Prüfungen voraus. Was sonst noch wichtig ist: Mit meinen Hunden habe ich über die Jahre verschiedene Ausbildungen und Prüfungen gemacht. Erst als Begleithunde und dann auf Jagdprüfungen. Nachdem ich mir selbst den Jagdschein erarbeitet habe ich  auch Welpenkäufer und Freunde bei der Ausbildung ihrer eigenen Hunde bis zur Prüfung unterstützt, angeleitet und entsprechende Lehrgänge und Prüfungen organisiert.


Franconians haben beeindruckende Ausstellungserfolge und -titel im In- und Ausland erreicht, begleiten ihre Menschen auf der Jagd, in Schule und Therapie aber vor allem anderen im täglichen Leben! 

Egal in welchem „Job“: 
Schon vor der Wurfplanung und dem Deckakt sind mein großes Fachwissen und meine erworbene Erfahrung wichtig: Ich weiß was ich will und was ich tue! Kenne meine Hündinnen und Zuchtlinien und ihre persönlichen Eigenschaften, beurteile diese unvoreingenommen – kann damit auch „meine“ Welpen und ihren zu erwartenden Charakter gut einschätzen. Nach der Geburt erhalten die Hundekinder alle mögliche Aufmerksamkeit! Alle hier gezüchteten Hunde verlassen sorgfältig aufgezogen und bestens sozialisiert das Haus und sind vorbereitet auf das Zusammenleben mit ihren neuen Menschen – in manchen Familien wohnt bereits der zweite oder dritte Hund aus meinem Zwinger- oder mehrere gleichzeitig. Eine gute Betreuung und Beratung meiner Welpenkäufer liegt mir am Herzen – von der Welpenauswahl an über die weitere Entwicklung des Hundes - auch über Jahre hinweg.  

© Eva Ebeling